Menü

Karneval 2020, Fasching 2020

Datum / Termin Karneval 2020:

Beginn der Karnevalszeit: Montag, den 11. November 2019

Weiberfastnacht: Donnerstag, den 20. Februar 2020

Rosenmontag: Montag, den 25. Februar 2020

Fastnacht: Faschingsdienstag, den 25. Februar 2020

Tipp: Kostüme, Perücken, Masken und Accessoires gibt es bei Karneval-Universe.de

.

 

Ein passendes Hotel für Übernachtungen im Karneval 2020

Das findet man entweder bei den zahlreichen online buchbaren Angeboten der Reiseveranstalter (mit automatischem Preisvergleich), oder direkt auf dem Hotelportal Booking (häufig bis kurz vor Anreise kostenlos stornierbar).

 

Karneval 2020: Die fünfte Jahreszeit und ihre Höhepunkte

Jedes Jahr am 11.11. pünktlich um 11.11 Uhr wird im Westen Deutschlands die närrische Jahreszeit eingeläutet. Vor allem in Köln, Düsseldorf und Mainz wird die närrische Zeit mit Begeisterung begrüßt. So verlesen zum Beispiel die Mainzer Narren im Rathaus die närrischen Grundgesetze, während auf dem Kölner Heumarkt Prinz, Bauer und Jungfrau als närrisches Dreigestirn den Karneval offiziell eröffnen und im benachbarten Düsseldorf der Narrenschelm Hoppeditz zum Leben erweckt wird. Erst rund drei Monate später, am Aschermittwoch, findet das närrische Treiben wieder sein Ende. Doch dazwischen liegt eine Vielzahl an traditionsreichen Karnevalstagen.

Die heiße Phase beginnt am Donnerstag vor Rosenmontag mit der Weiberfastnacht, ehe er am Rosenmontag und Faschingsdienstag seinen Höhepunkt erreicht.

 

Westdeutscher Auftakt zur Fastnacht / Fasching 2020

Gerade im Südwesten Deutschland herrscht in vielen Gemeinden die Tradition vor, dass direkt nach den Weihnachtsfeiertagen, ab dem 6. Januar, symbolisch die „Larven abgestaubt“ werden. Denn nun ist die Zeit der großen Narrentreffen gekommen.

Bis zur Weiberfastnacht vergeht im Westen Deutschlands kaum ein Wochenende, an welchem keine Narren, Hexen, Tanzmariechen, Blas- und Musikkapellen durch ausgewählte Gemeinden ziehen.

.

 

Weiberfastnacht / Schmotziger Donnerstag

Der erste Tag der eigentlichen Karnevalszeit, bzw. im Fasching 2020, gehört den Frauen. Sie verkleiden sich vielerorts und ziehen tanzend und feiernd durch die Straßen. Dabei treiben sie auch so manchen Schabernack, wie zum Beispiel den Herren die Krawatten abzuschneiden. Um 11.11 Uhr wird zudem in vielen Gemeinden das Rathaus „gestürmt“. Das heißt, die Narren verschaffen sich Zutritt zum Bürgermeister und nehmen ihm (symbolisch) den Schlüssel zum Rathaus ab.

Am „Schmotzigen“ oder „Schmalzigen“ werden in vielen Städten aber die Schüler „befreit“. Der Donnerstag vor Rosenmontag verdankt seinen Namen übrigens dem Umstand, dass an diesem Tag traditionell fettig-süßes Schmalzgebäck als Stärkung vor der nahenden Fastenzeit gereicht wird.


Fasching 2020: Fastnachtswochenende

Von Freitag bis Sonntag finden in vielen Fastnachtsgemeinden Kinderumzüge, närrisches Straßentreiben, Narrenbälle und Prunksitzungen statt. Dabei pflegt jeder Ort und jeder Fastnachtsverein seine ganz eigenen Traditionen, Rituale und Veranstaltungen, wie zum Beispiel Narrenmärkte, Narrenfrühschoppen, Zunftbälle, Narrengottesdienste oder das Setzen eines Narrenbaums.

 

Rosenmontag

Nicht nur in den Fastnachtshochburgen Köln, Düsseldorf, Mainz und Rottweil gilt der Rosenmontag als Höhepunkt des Karnevals, sondern auch in vielen anderen Städten finden an diesem Tag die großen Umzüge statt. Während am Niederrhein traditionell mit Themenwagen politische und gesellschaftliche Kritik geübt wird, steht im Südwesten Traditionspflege in Form von geschnitzten Masken, Hästrägern und Peitschenkunst im Vordergrund. Der Rosenmontag fällt dabei immer auf den Montag vor Aschermittwoch und zugleich 48 Tage vor Ostersonntag.

 

Fastnachtsdienstag

Die närrischen Tage des Fasching 2020 finden in vielfältigen Ritualen ihr Ende. So geben manche Narrenvereine den Rathausschlüssel in einem melancholischen Festakt zurück und andernorts werden Hexen, Narren & Dämonen mit Klageliedern symbolisch zu Grabe getragen beziehungsweise verbrannt.

 

Aschermittwoch

Eigentlich ein kirchlicher Feiertag zur Segnung der Gläubigen mit Asche, bildet der Aschermittwoch heute das offizielle Ende der Karnevalszeit. Ab diesem Tag ist der Karneval 2020 vorbei. Dabei steht in der Regel ein großes Festessen im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen. Danach beginnt die 40 Tage dauernde Fastenzeit bis Ostern.

.